Alles über den beliebten New Era Shop

Snapbacks gehören schon lange zu einem guten und coolen Styling dazu. Sie tauchten erstmals in den USA in den 50er Jahren auf, da Baseballspieler sie immer getragen haben. In den 90er Jahren schafften sie es dann weltweit zum Trend und auch in der Popkultur etablierten sie sich. Der einzige Unterschied zu den Baseballmützen war, dass sie einen verstellbaren Plastikverschluss hatten und somit konnte man die Größe beliebig anpassen.

Generell wird eine Snapback immer klassisch mit dem Schirm nach vorne getragen, was allerdings schnell langweilig aussehen kann. Die Kappen werden in der Regel oft bei Sportveranstaltungen getragen, wobei auf der Vorderseite dann der Teamname bedruckt ist. Oft steht auch einfach eine Zahl darauf oder ein Logo. Man kann eine Snapback auch einfach als Modestatement tragen ohne dass man Fan vom jeweiligen Team ist. Mädels tragen gerne die Haare zu einem Pferdeschwanz oder einen Zopf und ziehen dann die Cap darüber. Das wird cool, lässig aber auch stylisch. Der Stil wird einem zudem einen süßen Look verleihen, wenn man das passende Outfit dazu wählt. Man kann die Haare aber auch einfach offen tragen. Männer mit langen Haaren können ebenfalls auf den Pferdeschwanz zurückgreifen. Besonders beliebt sind übrigens die Caps aus dem New Era Shop. Dies sind wohl die bekanntesten Mützen, die es gibt.

Snapbacks werden immer gerne in einem urbanen Stil getragen, weil sie einen urbanen Hip Hop Look verleihen, der frech und selbstbewusst wirkt. Manche Leute tragen die Cap auch gerne mit dem Schirm nach hinten, was noch frecher wirkt. Alteingesessene werden das aber als Mode Fauxpas bezeichnen. Man kann seine Frisur dann ähnlich tragen wie bei einem klassischen Snapback Stil, allerdings kommt es letzten Endes auch immer ein wenig auf die Kleidung an, die man trägt. Man kann versuchen eine Sonnenbrille aufzusetzen und eine hippe, lässige Jacke zu tragen. Der Look, auf den hier abgezielt wird, ist modisch und lässig zugleich. Im Allgemeinen sollte man für den Look eine Cap mit einem flachen Schirm auswählen, weil dies dem urbanen Look and Feel entspricht. Eine andere Option, die aber weniger oft umgesetzt wird, ist die Snapback nach vorne aber leicht gekippt zu tragen. Mädels können gerne auch zu Caps greifen, die ein bisschen ausgefallen sind. Es gibt Caps mit wilden Mustern und starken Farben oder Verzierungen. Männer hingegen sollten Kappen nehmen, die ein Markenlogo mitbringen, allerdings können auch diese eine ausgefallenere Farbe aufweisen.

Auch interessant...

Was Du bei der Wahl des Brautkleides beachten solltest

Urban Style im Sommer 2016

Die besten Faschingskostüme

Die richtigen Stoffe wählen - von Biber bis Microfaser

Die passende Unterhose für Männer

Mode für Mollige

Marken Klamotten 90er vs. Heute - Markenkleidung ist nicht tot zu kriegen