Designermode Trends 2018

Richtig coole Masche - Mega Trend Folklore Strick

Designermode von Luxuslabeln wie zum Beispiel Givenchy, Yves Saint Laurent, Gucci, Prada, Versace, Marccain, Chanel oder Philipp Plein ist für viele Frauen teils unerschwinglich. Jede Saison werden von den Designern neue Trends für Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter kreiert. Dank Second Hand Shops, Sale und Internet ist es inzwischen eher möglich geworden, sich faszinierende Designerkleidung Damen oder coole Designerkleidung Herren zu kaufen. Ein Mega-Trend für 2018 wird Markenkleidung in Folklore-Strick und auch aus Samt.

Into the Wild:

Egal, ob im Wald oder in der City - folkloristische Muster und leuchtende Farben sind 2018 ein Blickfang. Gummistiefel dazu können ebenso gut um Alltag getragen und in aussagekräftige Streetwear-Looks integriert werden. Zu einem applizierten Pullover kann man zum Beispiel einen tomatenroten Etuirock in Bouclé Optik kombinieren, dazu einen langen braunen Ledergürtel, der am Ende gewickelt wird, eine neckische Schiebermütze in Karomuster, Statment-Ohrringe und Overknees.

Out of the Woods:

Gegensätze ziehen sich nicht nur an, sie machen einen Look auch spannend! Wer zum Beispiel grobe und feine Stoffe wie Wolle und Chiffon kombiniert oder einen romantischen Blumenrock zu rustikalen Schuhen trägt, beweist Styling-Talent. Ein tolles Outfit ist eine schicke Schluppenbluse und eine Offwhite-Strickjacke mit Bommeldekor. Dazu kann man gut einen ausgestellten Rock mit floralen Stickereien kombinieren. Darunter trägt man eine Strumpfhose in Grün, Socken mit Lurexfäden und Schnürstiefeletten mit Stilettoabsatz.

In Love with Nature:

Heile Welt zum Anziehen: Blumen und Strick sind im Winter 2018 eine absolute Feel-good-Kombination. Zum Blümchenkleid trägt man jetzt eine lange Cardigan mit aufgesetzten Taschen, einen schmalen Gürtel in Dunkelbraun, einen bordeauxfarbenen Fedora-Hut sowie eine filigrane Kette und mehrere süße Armbänder.

United we stand: Je kälter es draußen wird, desto wärmer werden die Farben drinnen. Diese Saison hoch im Kurs: Curry, Rost und Tanne. Strahlen kann man in einem Zopfstrick-Pullover in Senf mit Schulterpolstern oder in einem lässigen Cordlatz-Kleid. Außerdem: Steghosen, Bergsteighosen-Stiefel oder Teddyplüsch-Jacken - mindestens eines dieser Trendteile sollte jede Frau im Schrank haben! Wer stylingtechnisch die Nase vorn haben möchte, kombiniert alles miteinander. Eine Armbanduhr mit hellblauem Band komplettiert das stylische Outfit. Nachahmen unbedingt empfohlen.

Mountain is calling:

... and I must go! In so einem gemütlichen und bezaubernden Outfit folgen wir dem Ruf der Berge in Grunde genommen nur zu gern. Da schlägt das Herz nicht nur für Ausflüge in die Wildnis höher, sondern auch für eine gefütterte Jacke im angesagten Karo-Look, einen lässigen weißen Woll-Pullover und schön warme Strickpants. Dazu kombiniert man am besten wahlweise hellgraue Handschuhe und Stiefeletten in Sandfarbe. Auch ein Schal mit Fransen für die kalten Tage ist ein echter Hottie und Eyecatcher.

Auch interessant...

Was Du bei der Wahl des Brautkleides beachten solltest

Urban Style im Sommer 2016

Die besten Faschingskostüme

Die richtigen Stoffe wählen - von Biber bis Microfaser

Die passende Unterhose für Männer

Alles über den beliebten New Era Shop

Mode für Mollige

Marken Klamotten 90er vs. Heute - Markenkleidung ist nicht tot zu kriegen