Mode für Mollige

Keiner braucht eine Radikaldiät, um eine paar Pfunde wegzuschummeln und einfach umwerfend auszusehen. Alles, was man braucht, ist ein unglaublich guter Look. Die besten Styling Tipps gibt es hier und wenn diese beachtet werden, kann man locker bis zu 5 Kilogramm wegschummeln.

Wer mollig ist sollte seine Figur niemals unter sackigen Kleidern verstecken, ganz im Gegenteil sogar – man sollte seine Rundungen zeigen und das Beste daraus hervorheben. Man muss sich demnach erst mal überlegen, was man an sich am liebsten mag und was gar nicht. Dann kann man seinen Look darauf anpassen. Die coolsten Plus Size Looks lassen sich in der Regel ganz einfach nachstylen. Wie stylish kurvige Frauen aussehen können, haben schon viele Models bewiesen. Hungern ist ohnehin out. Wer sich wohl fühlen will, sollte alles tragen. Niemand sollte einem vorschreiben, was man tragen darf und was nicht. In der Mode ist alles erlaubt. Jeder, der sich beim Styling noch unsicher ist, sollte auf die folgenden Tipps zurückgreifen. Weite Hosen machen generell schlank und dies bekommt man in fast jedem „Mode für Mollige“ Laden zu kaufen. Boyfriend Jeans und gerade geschnittene Hosen oder auch Marlenehosen sehen super aus. Die Beine wirken dann automatisch schlanker und die Figur wird nur sanft umspielt. Auch Midiröcke in A Form sehen bei fast allen Figuren super aus. Die A Form ist die beste Möglichkeit die Problemzonen wie Hüfte, Po und Oberschenkel zu kaschieren. Man bekommt eine ideale Sanduhrfigur, wenn man das Oberteil in den Rocksaum steckt und den Rock dann direkt auf der Taille trägt. Eine V Bluse muss eigentlich immer her, weil der Ausschnitt das Dekollete in Szene setzt und einen super schlank macht. Besonders schön sehen Wickelblusen und Kleider aus, weil man dank der diagonalen Stoffführung schlanker wirkt. Ballerinas sind zwar bequem, allerdings generell keine gute Wahl, wenn man kurze Beine und dickere Waden hat. Wer seine Beine schlanker erscheinen lassen möchte, sollte immer Schuhe mit Absatz auswählen. Pumps in Nude sind echte Schlankmacher. Wer gar nicht gut auf Heels laufen kann, der sollte einfach mal üben oder auf dicke Absätze zurückgreifen. Der Effekt von hohen Schuhen ist nämlich einzigartig. Man kann zudem auch mit Shapewear schummeln. Die figurbetonte Unterwäsche bewirkt wahre Wunder und macht binnen weniger Sekunden richtig schlank und eine Sanduhrfigur. Man kann auch einfach Feinstrumpfhosen in hoher Zahl kaufen und ab den Oberschenkeln abschneiden. Auch dann wird man den Bauch wegbekommen. Zu guter Letzt kann man sich auch einfach mal am Kleiderschrank des Liebsten bedienen, weil viele Schätze der Männer molligen Frauen wunderbar stehen werden.

Auch interessant...

Was Du bei der Wahl des Brautkleides beachten solltest

Urban Style im Sommer 2016

Die besten Faschingskostüme

Die richtigen Stoffe wählen - von Biber bis Microfaser

Die passende Unterhose für Männer

Alles über den beliebten New Era Shop

Marken Klamotten 90er vs. Heute - Markenkleidung ist nicht tot zu kriegen